Gartenprojekte

Garten Projekte

Die Ferien kommen irgendwie zu früh. In der Woche nach Ostern haben wir das Garten-Projekt gestartet und obwohl ich nicht wenig Zeit im Garten zu gebracht habe, ist es nicht soweit gediehen, wie wir gedacht haben. Die Hecke zum Nachbarn ist gesetzt, die Naturstein-Mauer zu Abstützung des Beetes an der Terrasse ist fertig, ebenso die Abgrenzung mit Gartenbau-Steinen an der Südseite des Grundstückes. Fehlt nur noch der Rasen.

Wenn man aber auch so verrückt ist und anfängt den Garten mit der Hand umzugraben, dann darf man sich wohl nicht wundern, das es nur langsam vorwärts geht. In Anbetracht der Ameisen-Nester, die ich auf der gezeigten Fläche auf gegraben habe, ist der manuelle Ansatz wohl doch besser. Dieses Stück Garten ist faktisch mit Ameisen verseucht. Bei jedem oder jedem zweiten Spatenstick habe ich ein Nest gefunden. Das kann man sich nicht vorstellen. Ich habe auf jeden Fall mit Hilfe einer Gasflasche und einem Vorsatz, der dazu benutzt wird, Unkraut auf Steinwegen weg zu brennen, dafür gesorgt, das die Fläche jetzt von Ameisen einigermaßen gereinigt ist.

Ursprünglich wollten wir den Rasen komplett neu ein sähen, aber in Anbetracht der Tatsache, das jetzt praktisch schon die Sommerferien anfangen, werden wir einen Teil mit Rollrasen begrünen und den Rest sähen.

Ich kann jedenfalls sagen, das einiges an Schweiß im Garten steckt.