Urlaub in Vejers, Dänemark

Am 1. Juli 2006 sind wir zu unserem dritten Urlaub in Vejers-Strand, Dänemark gestartet.

Wir sind morgens um 5:30 Uhr augestanden und haben das Auto beladen. Um ca 7:30 Uhr ging es dann los. Die gesamte Anreise verlief ohne Probleme. Auch die Durchfahrt durch den Elbtunnel ging ohne die üblichen Staus ab. Ankunft was dann ca. 14:15 Uhr. Bei diese Gelegenheit muss ich bemerken, das wir überhaupt keine Flugreise machen können bei dem halben Buchladen, den wir immer mit in die Ferien nehmen.

Das Ferienhaus war dann wohl das Komfortabelste, in dem wir bisher überhaupt gewohnt haben. Etwas ungünstig ist allerdings die Terasse plaziert, die direkt nach Süden ausgerichtet ist, sodass man sich in der heissen Mittagsonne kaum auf der Terasse aufhalten kann.

Fast die gesamte erste Woche hat uns mit sonnigem Wetter beglückt. In Summe waren vielleich 2 Tage mit Wolken verhangen. Die Sonne ist aber meisten zum Nachmittag wieder durch gekommen. Die zweite Woche war vergleichbar schön, allerdings mit deutlich mehr Wind.

In der ersten Woche haben wir Mittwochs an einem sonnigen Tag das Legoland besucht. Ansonsten haben wir nur noch Esbjerg einen kurzen Besuch abgestattet. Die restliche Zeit waren wir am Strand, haben abgehangen, gelesen, Eis gegessen oder eben die Seele baumeln lassen.

Am Rückreisetag sind wir dann um 6:45 Uhr aufgestanden, haben das Auto beladen, gefrühstückt, das Haus ausgefegt und haben dann um 10:25 Uhr die Rückreise angetreten. Bis auf Höhe Soltau verlief auch die Rückreise ohne Probleme. 25Km Stau zwangen uns, diesen auf der Landstrasse zu umfahren. Trotzdem sind wir ca. 17:00 Uhr zu Hause eingetroffen. Hin- und Rückfahrt haben in etwa gleich lange gedauert.

Defizite: Die Terrassenmöbel waren nicht sonderlich bequem, bzw. für die Liegen fehlten entsprechende Polsterkissen. Die Antihaftbeschichtung der Bratpfannen war praktisch nicht mehr existent. Ein übliches Problem, das die Kochutensilien nicht dem zu Hause gewohnten Standard entsprechen, obwohl dies Haus ansonsten sehr gut ausgestattet war. Mangelnder Schatten während der Mittagszeit auf der Terrasse.

Ansonsten jederzeit wieder Vejers, Dänemark. Zur Illustration, warum mir Vejers-Strand so gut gefällt, habe ich zwei Panorama Fotos angefertigt (beide 480Pixel hoch, das Erste 2700 Pixel und das Zweite 3700 Pixel breit). Der Erste zeigt die Häuser hinter unserem Haus und das Zweite ist von der letzten Düne bevor es zum Strand geht aufgenommen. Das Zweite zeigt auch rot eingekreist unser Haus.

Vejers Strand

Vejers Strand

Die ganzen Ferienhäuser sind so schön in die Dünen gebaut, das man sich fast nie bedrängt vorkommt. Keine Häuser in Reih und Glied wie das z.B. in Blavand zu finden ist. Ansonsten gibt es den schier endlosen Sandstrand, der zudem noch ganz langsam im Wasser abfällt, sodass man auch kleine Kinder problemlos im Wasser spielen lassen kann.